Zur Startseite
Chinesische Rhetorik oder "Lehre vom Zurechtlegen der Worte"
   

7. Feibai 飛白 "fliegendes Weiß"

Werden die Worte absichtlich fehlerhaft zurechtgelegt, nennt man das "Feibai".

Beispiele

Klassisches Chinesisch
入宮, 見殿屋帷帳, 客 曰: "頤, 涉之為王,沉 沉者." 楚人謂多為.
Ru gong, jian dian wu wei zhang, ke yue: "Huo yi, She zhi wei wang, chen chen zhe." Chu ren wei duo wei huo.
Als er den Palast betrat und all die großen Hallen mit ihren Schutzvorhängen und alle den anderen Vorhängen sah, sagte er: "Was für ein Haufen Zeug! She, nun seid Ihr ein König! So eine große Anlage!" Die Leute von Chu sagten "einen Haufen Zeug" anstatt "viel" .
Quelle: Sima Qian "Historische Aufzeichnungen", siehe Xiucixue S. 100
Modernes Chinesisch
"我 ... 我 ... 想再麻煩 ... 你一次." 老劉望著夏 先生支吾地說.
"Wo ... wo ... xiang zai mafan ... ni yici." Lao Liu wangzhe Xia xiansheng zhiwu de shuo.
"Ich ... ich ... möchte Sie ... noch einmal kurz stören." Der altehrenwerte Liu beobachtete Herrn Xia, wie er zögernd mit der Sprache herausrückte.
Quelle: Nan Guo "Goldschmelze", siehe Xiucixue S. 101

Erinnert an ...

  • "Barbarismus"
  • "Agrammatismus"
  • "Infantilismus"
  • "Pidgin"

Genaue Erläuterungen/Gebrauchsregeln

In Xiucixue S. 97ff