Zur Startseite
Chinesische Rhetorik oder "Lehre vom Zurechtlegen der Worte"
   

8. Xizi 析字 "Schriftzeichenspalten"

Wenn die geschriebenen Worte so zurechtgelegt werden, dass ein Schriftzeichen gleichsam wie ein Holzstück mit der Axt derart aufgespalten wird, dass jeder abgespaltene Teil selbständig ein neues eigenes Schriftzeichen und Wort ergibt, sprechen die chinesischen Theoretiker vom Wortzurechtlegemuster "Xizi".

Beispiele

1. Beispiel
字下面一個, 這明明是告訴你人是在裏出氣的, 你跟他們談感情呀!
Tian zi xiamian yige li, zhe mingming shi gaosu ni nanren shi zai tianli chu liqi de, ni gen tamen tan ganqing ya!
Unter dem Schriftzeichen für "Feld" ist das Schriftzeichen für "Kraft", was dir ganz klar sagt, dass die Männer auf dem Feld ihre Kraft zum Einsatz bringen. Versuche einmal mit ihnen über Gefühle zu reden!
Quelle: Kang Yunwei "Ehepaar", siehe Xiucixue S. 108
2. Beispiel
此木為柴, 山山出; 因火, 夕夕多.
Ci mu wei chai, shan shan chu; yin huo cheng yan, xi xi duo.
[Ein Holzsammler kommt vom Berg mit einem Reisigbündel auf den Schultern und trifft einen Reisenden. Auf das Bündel zeigend sagt er:] "Dies Holz ist Brennholz, allerorts auf den Bergen wächst es." [In die Landschaft schauend und den Rauch der Abendfeuer betrachtend, entgegnet der Reisende:] "Aufgrund des Feuers entsteht Rauch, allabendlich gibt es viel davon."
Quelle: Ohne Autorangabe, siehe Xiucixue S. 108f

Erinnert an ...

Da gibt es nichts Vergleichbares in Europa.

Genaue Erläuterungen/Gebrauchsregeln

In Xiucixue S. 107ff