Zur Startseite
Chinesische Rhetorik oder "Lehre vom Zurechtlegen der Worte"
   

23. Duiou 對偶 "korrespondierende Paarglieder"

Legt man die Worte auf die gleiche Weise zurecht, nämlich so, dass die Wörter in zwei Sätzen zwar verschieden, die Wortartenabfolge und Wortanzahl in dem einen und dem anderen Satz aber gleich sind, dann handelt es sich um ein "Duiou".

Beispiele

Klassisches Chinesisch
剛而無虐, 簡而無傲.
Gang er wu nüe, jian er wu ao.
Der Starke sei nicht tyrannisch, der Ungebührliche nicht arrogant.
Quelle: "Buch der Urkunden", siehe Xiucixue S. 297
Modernes Chinesisch
我來, 是人情; 不來, 是 本份.
Wo lai, shi renqing; bu lai, shi benfen.
Komme ich, ist es aus Mitgefühl; komme ich nicht, aus Pflicht.
Quelle: Bai Xianyong "Die letzte Nacht", siehe Xiucixue S. 297

Erinnert an ...

  • "Isocolon"
  • "Parallelismus"

Genaue Erläuterungen/Gebrauchsregeln

In Xiucixue S. 295 ff.