Zur Startseite
Chinesische Rhetorik oder "Lehre vom Zurechtlegen der Worte"
   

15. Yingchen 映襯 "Kontrastieren"

Die Worte können zu Gegensätzen zurechtgelegt werden, so dass vage Unterschiede durch den entstehenden Kontrast deutlicher hervortreten. Diese Möglichkeit der Sprache nennt man "Yingchen".

Beispiele

Klassisches Chinesisch
昔我往矣, 楊柳依依. 今我來思, 雨雪霏霏.
Xi wo wang yi, yang liu yi yi; jin wo lai si, yu xue fei fei.
Anfangs, als wir aufbrachen, / wogten die Weiden frisch und grün. / Nun, da wir zurück- kommen, / fällt der Schneeregen dicht und rasch.
Quelle: "Buch der Lieder", siehe Xiucixue S. 187
Modernes Chinesisch
現在, 都市進入夢鄉, 這兩個人反而完全清醒了.
Xianzai, dushi jinru mengxiang, zhe liang ge ren faner wanquan qingxing le.
Jetzt ist die Großstadt in eine Traumwelt eingetreten, die beiden hingegen sind bereits hellwach.
Quelle: Liu Feilie "Trompeter", siehe Xiucixue S. 187 f.

Erinnert an ...

  • "Antitheton"
  • "Oxymoron"
  • "Gegensatz"
  • "Opposition"

Genaue Erläuterungen/Gebrauchsregeln

In Xiucixue S. 183 ff.